Werbung

Brust Vergrößerung

Facelifting-Operation

Ein Facelifting erfolgt in der Regel stationär und in Vollnarkose. Der Eingriff dauert in etwa drei bis fünf Stunden. Anschließend muss mit einem etwa einwöchigen Klinikaufenthalt gerechnet werden.

Vor dem Eingriff werden ein Erstgespräch und die erforderlichen Voruntersuchungen durchgeführt. Hierbei wird mit der Patientin der genaue Schnittverlauf besprochen sowie angezeichnet und vor einem Spiegel demonstriert. Eine Rasur der Haare ist vor dem Facelifting nicht erforderlich.

 

Voruntersuchung, OP-Schnitte

Anzeichnen der OP-Schnitte

 

Der Chirurg setzt unter Narkose die Schnitte so wie im Vorfeld mit der Patientin besprochen. Der Schnittverlauf richtet sich nach der gewünschten Facelifting-Art. Die Anwendung von besonderen Schnitt- und Nahttechniken gewährleistet weitestgehend unsichtbare Narben. Die normale Schnittführung verläuft vom Schläfenhaaransatz bis in den Nacken hinter den Ohren.

 

Operation

Facelifting-Operation

 

Stirnlifting

Beim Stirnlifting hingegen verläuft der Schnitt in Scheitelhöhe von einem Ohr zum Anderen. Die Haut wird entlang des Schnittverlaufes vom Unterhautgewebe gelöst. Zunächst wird das überschüssige Gewebe entfernt. Der Chirurg korrigiert anschließend das Bindegewebe unter der Haut, abgesunkene Fettpölsterchen sowie die erschlaffte Muskulatur. Diese werden durch hauchdünne Fäden an ihrem ursprünglichen Platz fixiert. Abschließend werden die Wundränder verschlossen. Hierzu werden versenkte auflösbare Fäden benutzt.

 

Wann kann ein Facelifting helfen?

Einige Anhaltspunkte zeigen, wie weit der Alterungsprozess im Gesicht bereits fortgeschritten ist. Bei nachfolgenden Merkmalen kann ein Facelifting helfen, insbesondere wenn die Betroffenen psychisch darunter leiden.

  • tiefe Falten zwischen Nasenflügel und Mundwinkel
  • tiefe Falten in den Wangen
  • Senkung der Wangen
  • nicht mehr deutlich gezeichnete Wangenknochen
  • Absacken bestimmter Gesichtsbereiche
  • im Allgemeinen viele Falten und eine schlaffe Haut
  • überschüssiges Fettgewebe, zum Beispiel am Hals
  • Muskelstränge am Hals, welche senkrecht hervorstehen

Die neuen Verfahren des Faceliftings ermöglichen eine Straffung von mehreren Gewebsschichten sowie eine Korrektur der Haut- und Fettareale. Um ein harmonisches Gesamtbild zu erreichen, kann das Facelifting durch zusätzliche Verfahren ergänzt werden, zum Beispiel Eigenfett-Aufspritzung, Lidplastik, Mini-Fettabsaugung oder Augenbrauenlifting.

 

Klinikfinder

 

Mit dem folgenden Formular finden Sie spezialisierte Kliniken und Ärzte für Facelifting´s inklusive den zu erwartenden Kosten in Ihrer Nähe.

 

Werbung

fettabsaugung

Augenlaser